Browsing Category

Selfcare

Top 3 Unreine Haut
Selfcare

Top 3 bei unreiner Haut: Clean Beauty

Wir kennen es doch alle: ein paar Mitesser oder Pickel, die genau zur falschen Zeit am falschen Ort auftauchen. So richtig willkommen sind diese Besucher grundsätzlich nicht, doch es gibt durchaus Tage & Anlässe, da sind sie einfach noch mehr fehl am Platz. Ich kenne das nur zu gut. Vor allem in den letzten Jahren habe ich oft Zeit und Energie darin gesteckt, die “Katastrophe” zu eskalieren. Und heute? Tja, inzwischen habe ich meine Geheimwaffen gegen unangemeldete Gäste gefunden und freue mich jeden Tag aufs neue über eine strahlende, gesunde Haut.

Doch was habe ich dafür gemacht? Und ist das überhaupt für jeden eine Lösung oder hatte ich einfach nur Glück? Gibt es Tipps wie ich das geschafft habe? All das teile ich mit euch hier!

Gesunde Haut fängt in Dir an

Wenn einmal ein “Unglück” passiert, dann beginnen wir sofort, mit Concealer oder auch mit dem verhassten Ausdrücken, dies irgendwie zu eskalieren. Doch eigentlich wird das Problem dadurch nicht wirklich besser. Und löst die größere, dahinter liegende Problematik auch nicht. Hautunreinheiten sind selten willkürliche Launen, sondern beginnen mit tiefer sitzenden Disbalancen in deinem Organismus. Je nach Region in deinem Gesicht werden unterschiedliche Ursachen zugrunde gelegt. Aber grundsätzlich kann man sagen dass die stetig wiederkehrende Problematik auf ein nicht einwandfrei funktionierendes System zurück zu führen ist. Es ist wie eine Zahnrad Kette. Gibt es dort einen Irrläufer, so hakt es in der gesamten nachlaufenden Struktur. Daher ist es wichtig, der Ursache auf den Grund zu gehen.

Meine bisherigen Unreinheiten waren vor allem in ganz bestimmten Regionen. An manchen Stellen ist meine Haut schon immer richtig schön und gesund gewesen. Doch dann gibt es die”Problemzonen”. Dort hatte ich mit Unreinheiten zu kämpfen. Als ich mich mit dem Thema mehr befasst habe, fand ich heraus, dass diese Stelle mit meinem Magen verbunden ist. Zum selben Zeitpunkt habe ich auch immer wieder festgestellt, dass ich auch genau hier Probleme hatte, Ich kämpfte gegen Unwohlsein, Magenschmerzen und Empfindlichkeiten.

Ernährung als ein großer Einflussfaktor

Zu diesem Zeitpunkt begann ich, meine Ernährung extrem kritisch zu beobachten. Ich habe noch nie direkt ungesund gegessen und Süßigkeiten waren nicht auf der Tagesordnung. Doch für manche Organismen reicht auch schon eine Unverträglichkeit um Unreine Haut auszulösen. So war es bei mir. Ich habe diverse Untersuchungen gemacht und fand heraus, dass es ein paar Lebensmittel gibt, die ich besser meiden sollte. Zwar ist es keine ernsthafte Allergie bei Verzehr, doch bei häufigem Kontakt kann es genau zu den Problemen führen, mit denen ich kämpfen musste.

Ich habe mich auf eine basische, pflanzenbasierte und vollwertige Ernährung konzentriert und eben jene Lebensmittel aus meinem Plan gestrichen. Diese Umstellung war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. So habe ich nicht nur meine Magenprobleme drastisch verbessern können, sondern auch meine Energie. Aber darauf weiter einzugehen würde in diesem Beitrag zu weit führen. Was ich hiermit verdeutlichen will ist, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf unsere Haut haben kann.

Die gründliche Reinigung ist der Schlüssel

Selbstverständlich gibt es neben einer gesunden, entzündungsarmen Ernährung auch noch weitere Dinge, die für eine reine Haut von Bedeutung sind. Die gründliche Reinigung ist dabei eines der wohl wichtigsten Rituale. Oft ist es auch so, dass die Unreinheiten tiefer liegen. Um die oberste Hautschicht zu durchdringen, sie jedoch nicht zu verletzen, ist eine sanfte, aber doch effektive Reinigung nötig. Dafür verwende ich ein Peeling. Bei Peelings muss man jedoch so ein paar Dinge beachten. Zum einen sollten die Inhaltsstoffe nicht allzu chemisch sein und daher auf die Haut nicht zu aggressiv wirken. Je mehr unbekannte Zusätze in der Produktbeschreibung zu finden sind, desto eher sollten wir dieses Peeling meiden. Daher achte ich bei meinem Peeling darauf, dass ich auch verstehe, was sich darin befindet.

Leider habe ich früher den Fehler gemacht, mir dabei nicht zu viele Gedanken zu machen. Und das hat sich dann gezeigt. Meine Haut ist trocken, gereizt und empfindlich geworden. Die oftmals sehr starken Rezepturen sorgten bei mir nicht für ein ebenmäßiges Hautbild. Stattdessen vergrößerten sie meine Poren und die Unreinheiten wurden schmerzhafter und entzündeten sich leicht.

Auf der anderen Seite gibt es dann jedoch Naturprodukte, welche nicht sonderlich effektiv sein können. Auch hier habe ich leider schon den ein oder anderen Fehlgriff gemacht. Der Peelingeffekt war mir dann manchmal zu wenig und ich hatte nicht wirklich das Gefühl meine Haut wäre gründlich gereinigt worden.

Doch seitdem ich das Junglück Peeling gefunden habe, ist dies ein Thema der Vergangenheit. Dank der natürlich gewonnenen AHA Fruchtsäure sorgt es dafür, dass die Haut nicht nur von allen Eindringlingen und Unreinheiten gereinigt wird. Die Säure regt die Zellbildung an, beugt so die Faltenbildung vor und klärt das Hautbild.

Reinigungsöl für eine saubere Arbeitsfläche

Bevor wir aber mit einer gründlichen Reinigung beginnen ist eine saubere und gereinigte Haut ein absolutes Muss. Um die tieferen Schichten zu bearbeiten, sollte die oberste Hautschicht frei von Schmutz, Make-Up oder Schweiß sein. Denn stellt euch vor, wir würden direkt mit der Tiefenreinigung beginnen. Und dann die Verschmutzungen dadurch tiefer eindringen lassen. Das ist gar nicht gut. Daher ist es wichtig, es so sauber wie möglich zu bekommen. Doch gleichzeitig sollte die verwendete Rezeptur die Haut nicht austrocknen oder zu stark reizen. Ich habe eine Weile reines Kokosöl verwendet, die Konsistenz und Beschaffenheit hinterliessen mir jedoch immer ein merkwürdiges Gefühl.

Als ich dann dazu übergegangen bin, ein speziell für den Zweck entwickeltes Öl zu verwenden ist mir der Unterschied erst so richtig bewusst geworden. Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die spezielle Mischung aus Arganöl, Jojobaöl und Rizinuskernöl bindet Verschmutzungen und lässt diese ganz leicht abtragen. Gleichzeitig spenden die einzelnen Öle eine schützende Schicht. Anders als bei etwa Kokosöl hinterlässt es keinen Ölfilm. So fühlt sich die Haut erfrischt, sauber und gepflegt an.

Dank dem Reinigungsöl von Junglück kann ich nicht nur die tolle Wirkung für meine Haut genießen, sondern gleichzeitig auch etwas Gutes tun. Denn für jedes verkaufte Produkt wird ein Baum gepflanzt. Heißt also: du tust nicht nur deiner Haut etwas Gutes, sondern auch der Umwelt.

Tägliche Grundreinigung: Selleriesaft für strahlende, gesunde Haut

Seit einiger Zeit habe ich noch eine weitere Geheimwaffe. Der inzwischen doch recht bekannte Selleriesaft. Ihm wird die ein oder andere Fähigkeit zugesprochen. Und ich muss ehrlich sagen: ich habe zuvor auch nicht daran geglaubt. Doch seitdem ich ihn jeden Morgen frisch trinke, habe ich sehr starke Verbesserungen gesehen. Die Heilkräfte dieses Elixirs haben mir dabei geholfen, meinen Magen wirklich auf Vordermann zu bekommen. Und sie sorgen täglich dafür, dass meine Zellen erneuert werden. Die Wirkungen des Saftes spüre ich sowohl in der glänzenden, gut versorgten Haut als auch in meiner Mentalen Kapazität.

Für den Saft verwende ich etwa einen halben Stangensellerie und presse ihn in meinem Entsafter ganz frisch aus. Er wirkt am besten auf nüchternen Magen mit einigem Abstand zu einem Frühstück oder aber anderen Getränken. Dabei ist es wichtig, ihn direkt zu trinken. Die Vorbereitung am Abend zuvor ist hier nicht sinnvoll. Worauf ich beim Kauf des Selleries zudem achte, ist dass er Bio ist. Und nicht in Plastik eingepackt. Ersteres sorgt für eine höhere Vitamin- und Nährstoffdichte. Zweiteres sorgt für einen glücklichen Planeten und weniger Müll.

Clean Beauty für reine Haut

So nun möchte ich aber von euch wissen, was eure Tipps sind! Wie pflegt ihr eure Haut? Und kennt ihr die wundervollen Produkte von Junglück bereits? Ich freue mich schon, von euch zu hören und schicke euch eine Umarmung!

Nicola

emerald berlin
Selfcare

Emerald Berlin: Fashion with a cause

Mode ist immer so eine Sache: man möchte sich wohl fühlen und dabei gut aussehen. Doch was, wenn wir mit unserem Outfit nicht nur so ein Statement machen können? Was, wenn wir durch das, was wir tragen, der Umwelt etwas Gutes tun können, soziale Zwecke unterstützen können? Das hört sich an, wie ein Traum. Nun, ich stelle euch heute euren wahrgewordenen Traum vor: Emerald Berlin.

Es ist immer ein so wunderbares Gefühl, mit der eigenen Outfitwahl zu etwas positivem beizutragen. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind einfach so wertvolle und wichtige Aspekte, die uns alle beschäftigen (sollten). Denn wir alle sind auf diesem wundervollem Planeten zu Hause und möchten unser Zuhause doch schützen, richtig? Daher freue ich mich jedes Mal wieder, wenn ich sehe, wie stark der Nachhaltigkeit, Fairtrade und Sweatshop-Free Trend inzwischen schon vorgedrungen ist.

Next level Fair Fashion

Doch was, wenn ich euch erzähle, dass ich etwas für euch habe, das euch nicht nur ein gutes Gefühl gibt weil ihr nachhaltige Produktion unterstützt? Sondern auch einen sozialen Zweck? Einer, der Kindern in Nepal sauberes Trinkwasser bringt, Orang Utan Babys aus Borneo durch geschützte Aufzucht vor dem Aussterben bewahrt oder die Wiederverwertung von Plastik in Afrika ermöglicht?

Dies und noch viele weitere, wundervolle Projekte unterstützt Emerald Berlin mit jedem einzelnem Produkt. Von mehr als 80% des Umsatzes werden die jeweiligen Organisationen unterstützt. Dadurch wollen und sollen üblichere Formen der Spenden nicht ersetzt werden. Emerald Berlin möchte dadurch auf die leider im Alltag nicht so präsenten Themen aufmerksam machen. Themen wie Brustkrebs oder Umweltverschmutzung sind in unserer Gesellschaft teils noch ein Tabu, oder zumindest werden sie nicht in den Fokus gerückt. Und das möchten die Organisationen und Emerald Berlin durch die Kollektionen ändern. Denn solange wir über solche wichtigen, dennoch zum Teil auch unangenehmen Themen nicht sprechen, wird sich auch an der Situation nichts verändern.

Hinzu kommt, dass alle Shirts, Pullover und Accessoires aus Bio-Baumwolle und in einer nachhaltigen Weise mit Liebe angefertigt  werden. Um die einzelnen sozialen Organisationen zu unterstützen, gibt es bei Emerald Berlin jeweils eine eigene kleine Kollektion. Du entscheidest also zu welchem guten Zweck du beiträgst. Für mich war diese Entscheidung keine leichte. Es gibt einfach so viele wundervolle Möglichkeiten und einzigartige Designs zur Auswahl.

emerald sisters

Endometriose: die Unerkannte Unbekannte

Eines der Projekte unterstützt die Endometriose Vereinigung Deutschland. Mit dieser leider sehr verbreiteten und doch recht unbekannten Krankheit kämpfen etwa 10 % aller Frauen in Deutschland.

Durch die Bildung von Zysten in der Gebärmutter, den Eierstöcken und generell im gesamten Bereich des Unterleibes, sind die Betroffenen von starken Schmerzen geplagt. Sie werden oft als extreme Regelschmerzen empfunden. Und dann nicht als Warnsignal sondern als etwas normales wahrgenommen. Leider ist es jedoch ein ernstes Problem, das zu Unfruchtbarkeit und Schwierigkeiten während der Schwangerschaft führen kann.

Viele Frauen lassen sich wegen der Vermutung, es wären normale Regelschmerzen schon nicht untersuchen. Doch wenn sie dann zum Arzt gehen wird ihnen leider oftmals eine Fehldiagnose gegeben: alles im grünen Bereich, leider hypersensibel. Das ist abschreckend. Und aufgrund der Unbekanntheit der ernstzunehmenden Krankheit es kommt es viel zu oft vor, dass eine Behandlung viel zu spät begonnen wird. Dies ist natürlich gar nicht gut. Denn je länger gewartet wird, desto größer sind die Schmerzen und desto schwieriger die Behandlung.

Emerald und die Endometriose Vereinigung Deutschland e.V.

Und genau gegen dieses Problem kämpft die Endometriose Vereinigung Deutschland e.V. Diese ist eine Selbsthilfeorganisation die Betroffene bei ihrem Weg zur Heilung unterstützt. Durch kostenlose Beratungen, Hilfe bei der Suche nach qualitativen gynäkologischen Praxen und vielen weiteren Maßnahmen erleichtern sie Patientinnen diesen teils sehr erschwerlichen Weg zur Genesung.

Mit der Kollektion an Pullovern, Kleider und T-Shirts unterstützt Emerald Berlin die Vereinigung bei jedem verkauften Produkt. Was mir am Design besonders gut gefällt: die filigranen, femininen Zeichnungen. So kann man dezent und doch mit Stil ein Statement setzen!

lips

Gewinnspiel: Emerald für Dich!

Und weil ich am liebsten allen von Euch für eure Unterstützung und Liebe danken möchte, habe ich etwas tolles für euch. Gemeinsam mit Emerald Berlin möchte ich euch eine Freude machen. Du kannst ein T-Shirt deiner Wahl aus dem Online Shop gewinnen. Hier kommen die Infos, was Du dafür tun musst. Schreib mir, welche der Organisationen du gerne unterstützen möchtest. Ich würde auch wahnsinnig gern wissen warum. Und das ist es. Bis zum 15. Dezember habt ihr Zeit. Dort schreibe ich dem Gewinner. Wenn das nicht ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk ist!

Ich drücke euch ganz fest,

Nicola

emerald Katze
Natürliche Haar Pflege
Selfcare

Natürliche Haarpflege: meine Tipps & Favoriten

Ich bekomme von euch so viele Fragen dazu, wie ich meine Haare pflege. Ob ich dort auf bestimmte Produkte oder Zusatzstoffe achte. Oder ob ich ein bestimmtes Pflege Ritual habe. Ich habe in der Tat sehr viel ausprobiert und inzwischen auch einiges dazu gelernt. Mittlerweile bin ich sehr zufrieden mit meinen Haaren. Denn sie sind nun gesund, dick und glänzen natürlich. Und weil ich das auch für euch möchte, teile ich hier meine Tipps und Favoriten für die Haare.

Meine Haar Geschichte: Von Goldmähne zu trockener Katastrophe

Bevor wir aber tiefer in das Thema eintauchen möchte ich noch ein paar Worte zu meiner Haar Vergangenheit erzählen. Ich hatte bis ich etwa 13 oder 14 Jahre alt war gold glänzende Haare. Meine Lehrerinnen und Freundinnen haben mich so oft deswegen angesprochen und es gab nicht wenige, die darauf neidisch waren. Sie hatten einen so besonderen Glanz. Immer wenn ich Bilder aus dieser Zeit sehe bin ich ganz begeistert. Doch früher war mir das irgendwie recht gleich. Es war einfach so und nichts besonderes. Vor allem, da ich 3 bis 4 mal die Woche im Training und auf Wettkämpfen im Wasser war, mussten meine Haare in dieser Zeit durch meine mehr als mangelnde Pflege ein wenig leiden. Das Chlor, die weniger guten Shampoos und Pflegeprodukte und eben wenig Beachtung führten schließlich dazu, dass meine Haare sehr trocken wurden.

Als ich mir dann auch noch mit etwa 14 einbildete meine Haare dunkler zu tönen, ging die Spirale noch weiter abwärts. Die Behandlung trocknete die Haare nicht nur aus. Sondern mir gefiel der Farbton auch nicht und ich versuchte, sie wieder aufzuhellen. Dabei griff ich zu Aufhellungsshampoos, Zitronenkur und anderen Methoden, die nicht wirklich halfen. Tja, und da hatte ich dann das Problem. Ich hatte nicht nur meine Haare so ausgetrocknet, dass sie spröde, trocken und brüchig waren, sondern auch einen nicht sonderlich schönen Farbton hatten.

Back to the roots

Als ich dann bei jedem Kämmen und jedem Duschen ein Büschel an Haaren vorfand, fing ich an zu verstehen, dass es ein nicht zu unterschätzendes Problem ist. Ich begann, mich mehr und mehr mit dem Problem zu befassen und zu verstehen, was ich mir selbst mit all dem angetan hatte. Und immer mehr verstand ich, wie wichtig es ist, die Haare richtig zu pflegen. So begann meine Mission, die richtige Pflege für mich zu finden.

Dabei war meine erste Erkenntnis: weniger ist mehr. Ich begann, mich von Produkten mit einer Vielzahl an unaussprechlichen Zusatzstoffen fernzuhalten. Alles, was in meine Haare kam, musste einen großen Qualitätscheck bestehen. Und vor allem folgende Kriterien erfüllen:

  • Vegan, pflanzliche Inhaltsstoffe
  • Regional hergestellt
  • Umweltbewusste Produktion
  • Ohne Parabene oder Silikone
  • Ohne Tierversuche

Das mag auf den ersten Blick nach nicht viel aussehen. Doch ich kann euch erzählen, wirklich Produkte mit diesen Vorraussetzungen zu finden stellt sich als schwieriger heraus als gedacht. Vor allem qualitativ hochwertige Haar Produkte werden häufig mit Labortests mit tierischen Probanden geprüft. Und das ist ein absolutes No- Go für mich. Ich kann es nicht mit mir selbst vereinbaren dass für meine Pflege Tierleid nötig ist. Es gibt inzwischen so viele Möglichkeiten dies zu vermeiden und doch gute und sichere Produkte herzustellen. Auch die anderen Bestandteile wie etwa Parabene oder eben nicht pflanzliche Inhaltsstoffe befinden sich in mehr Haarprodukten als gedacht.

Haare Pflegen

Meine Erfahrungen und Pflegeroutine

Seit dem ich meine Haar – Produkte stark ausgedünnt habe und nur noch die oben genannten Kriterien bei der Auswahl meiner Pflege für mich nutze, hat sich meine Auswahl definitiv stark verschlankt. Aber wie bereits oben angemerkt: weniger ist mehr! Denn aus meinen Recherchen und auch eigenen Versuchen habe ich immer wieder festgestellt, dass eine Reduktion auf ein paar wenige, dafür qualitativ hochwertige und cleane Produkte für mich die besten Ergebnisse liefern. Meine Haare haben seit dem ich auf viele unterschiedliche Produkte verzichte eindeutig eine Verbesserung in ihrer Struktur. Für mich sieht ein ganz normaler Pflegealltag wie folgt aus.

Ich wasche meine Haare nicht täglich. Denn ich stelle fest, dass dies meine Struktur austrocknet und brüchig macht. Zudem wird dadurch auch die Schutzschicht zerstört und die Haare fangen schneller zu fetten an. Und das wollen wir ja alle nicht, richtig? Daher meine Devise: waschen nur alle 3 Tage. Bei Shampoo bin ich natürlich auch sehr wählerisch. Wer hätte das gedacht?! Und wenn ich ein Shampoo habe, das ich empfehlen kann, dann seid sicher, dass es die Kriterien nicht nur erfüllt. Sondern diese übersteigt. Genau so ist es bei meinem absolutem Lieblingsshampoo.

Happy Haare: Junglück Shampoo sei Dank

Mein liebstes Shampoo besteht aus nicht vielen Inhaltsstoffen. Aber dafür sind es die besten, die mein Haar bekommen kann um gepflegt und gesund zu sein. Darunter sind Bio-Aloe Vera Saft, Kokosöl Tenside und Feuchtigkeitsspender rein pflanzlichen Ursprungs. Was nicht drin ist: Parabene, Sulfate, Silikone, Mikroplastik oder Aluminum. Diese sollten auch eigentlich in gar keinem Shampoo zu finden sein, leider entspricht das nicht ganz der Realität. Und wenn wir uns überlegen, dass wir regelmäßig mit dem Produkt in Kontakt kommen, so ist es doch wichtig, sich dem bewusst zu sein.

Aber nun zurück zum Shampoo ohne Zusatz. Also: ich wasche meine Haare etwa jeden dritten Tag mit dem wunderbar cleanen Shampoo von Junglück. Dieses versorgt mein Haar mit essentiellen Nährstoffen und spendet Feuchtigkeit. Was mir besonders gut gefällt: wo immer möglich setzt Junglück auf biologisch angebaute Inhaltsstoffe. Die Formulierung ist mild und angenehm leicht. Ich kann es gar nicht leiden wenn ein Shampoo extrem parfümiert und künstlich riecht. Und glaubt mir: euer Haar auch nicht.

Wenn wir uns meine Liste an Kriterien noch einmal ansehen, dann können wir schon einmal einen großen Haken an den ersten vier machen. Und wie sieht es mit den Tierversuchen aus? Junglück spricht Klartext: ihr werdet keine Tests an Tieren oder tierische Inhaltsstoffe in der gesamten Produktreihe finden. Also hier auch ein Haken.

Mich hat das Shampoo auf alle Fälle überzeugt! Nicht nur konnte ich meine Liste zufrieden beiseite legen, sondern auch das Gefühl nach und während dem Waschen ist ein Argument für sich. So weich, glänzend und gepflegt wie seit meiner Pflege mit dem Junglück Shampoo waren meine Haare schon so lange nicht mehr.

shampoo

Noch ein Tipp

Eine kleine Sache gibt es noch, auf die ich bei meiner Haarpflege achte. Ich föhne oder glätte sie nicht. Denn dies trocknet die Haare nur noch mehr aus und lässt sie strohig werden. Am besten ist es, sie Luftrocknen zu lassen. Und ganz ehrlich: natürlich sehen sie sowieso am besten aus. Klar, zu besonderen Anlässen ist es okay sie mit einem guten Hitzeschutz und relativ geringer Hitze zu glätten. Aber eben nicht regelmäßig.

Was möchte man mehr? Gesunde Haare sind alles!

Ich habe meine Haare schon seit Jahren nicht gefärbt und mich inzwischen mit meiner Haarfarbe angefreundet. Dabei war die klare Auswahl an Pflegeprodukten definitiv ein großer und entscheidender Faktor. Ich bin so glücklich und zufrieden darüber, meine ideale Pflege gefunden zu haben. Und genau das möchte ich für euch auch! Daher habe ich hier meine Pflegeroutine, Tipps und Empfehlungen mit euch geteilt. Lasst mich sehr gerne wissen, wie ihr eure Haare gesund haltet. Oder ob ihr zu diesem Thema noch weitere Fragen habt! Ich freue mich auf euer Feedback und hoffe natürlich, dass ihr das Junglück Shampoo genau so lieben werdet wie ich.

Ganz viel Liebe,

Nicola

Tee Tsaahupoo
Selfcare

Tsaahupoo: die große Tee- Welle

Ihr wisst, wie sehr ich Tee liebe. Tee ist ein Teil meines Morgen- Rituals. Ohne ihn fühle ich mich nicht ganz wie ich selbst. Lustig: ich kenne viele Menschen, die so von ihrem Kaffee sprechen. Tja, für mich ist das der Tee. Nichts ist schöner für mich als mit einer großen Tasse voll wärmendem, duftendem Tee achtsam und voll positiver Energie in den Tag zu starten.

Und bei der Sorte bin ich auch sehr wählerisch. In meiner langen Laufbahn als Tee- Liebhaber habe ich schon so einige Sorten probiert. Ich durfte sogar einmal auf einer Plantage auf Mauritius meine Expertise trainieren. Deshalb würde ich einmal behaupten, dass ich mich mit dem Thema doch recht gut auskenne. Daher muss eine neue Sorte so einige Tests überstehen um mein Gütesiegel zu bekommen. Und es gibt extrem gute Neuigkeiten für die Tee Liebhaber unter euch. Von denen es so einige gibt, das lese ich immer wieder! Ihr Lieben, ihr könnt euch wirklich freuen: es gibt eine neue Tee Kollektion, die ich euch nur wärmstens empfehlen kann!

Tee von Tsaahupoo

Tsaa (Tee) + Teahupoo (Welle)= die perfekte Tee Welle!

Als ich das erste Mal den Namen der Kollektion gehört habe, wusste ich nicht genau was damit gemeint war. Aber ich fand diesen ausgefallenen Titel auf jeden Fall catchy. Um dich nicht länger auf die Folter zu spannen löse ich das Rätsel hier einmal gleich auf. Tsaahupoo ist eine Zusammenfügung aus zwei Wörtern. Tsaa ist das philippinische Wort für Tee. Und Teahupoo kommt aus dem Tahitischen und bedeutet Welle. Somit haben wir dann also eine Tee Welle. Ich finde das Bild sehr schön. Schließlich ist der Teegenuss wie eine sanfte Meereswelle. Sie trägt dich ganz sanft zu einem wunderschönen, friedlichen Ort. An diesem Strand fühlst du dich wie ein neuer Mensch, voll guter Energie und neuen Erlebnissen. So geht es mir zumindest, wenn ich einen guten Tee genießen kann. Daher resoniert die Metapher so sehr mit mir.

Für jeden Geschmack

Also da gibt es schon einmal einen Daumen nach oben für einen kreativen und schönen Namen. Und sehen wir uns die Inhalte der drei Sorten an, dann werden wir noch weiter positiv überrascht. Die Kräuter kommen alle aus biologischem Anbau und sind daher von höchster Qualität. Was ich bei den Tees auch so schön finde war die Geschichte dahinter. James, ein anerkannter Naturheilkundler und Psychotherapeuth hat seit 2017 mit seiner Liebe für Kräuter und Tees an dieser wunderbaren Kollektion gefeilt. Und von der Leidenschaft und Geschmacksexplosion begeistert hat sich Marschmellow an seiner Vision beteiligt. Gemeinsam mit diesem wunderbaren Shop für all die schönen Dinge für den spirituellen Alltag sind die drei Sorten von Tsaahupoo entstanden.

Und ich kann euch eines bestätigen: Die drei Sorten tragen dich wie auf einer Welle an einen ruhigen, paradiesischen Strand. Diesen Ort möchtest du nicht mehr verlassen. Wie eine wohlige Brise aus Liebe, Ruhe und Balance lädt dieser Ort zum Verweilen ein.

Ich kann euch gar nicht sagen welche Sorte mein Favorit ist. So gieße ich mir eine große Tasse “Mellow Me” ein wenn ich das Bedürfnis habe mich zu entspannen. Die einzigartige Rezeptur aus Gojibeere, Verbene, Rosenblüten und weiteren wertvollen Zutaten stärkt nicht nur meine Nerven, sondern auch mein Immunsystem.

Wenn ich mich müde oder energielos fühle, dann hilft mir “Funkelfeuer” dabei, Kraft zu tanken. Maca, Grüner Tee und Ingwer heizen mein System ordentlich auf und geben mir den Energy Boost um wieder voll durchzustarten.

Und wenn ich nach genau dem Mittelding suche, dann wähle ich “Gute Geister”. Die Rezeptur aus Melisse, Pfefferminz und Jasmin schafft es einfach immer, meine Energie einzupendeln und mich ausgeglichen zu fühlen.

Kräuter for the win

Ich bin immer wieder erstaunt, wie wirksam eine Tasse Tee für mich ist. Denn egal, was ich auch brauche um mich besser zu fühlen, ein großer Schluck sorgt bei mir für den erwünschten Effekt. Und dabei tue ich nicht nur meiner Seele etwas gutes. Denn die feinen Inhaltsstoffe der Tees sind auch für meinen Körper die reinste Wohltat. Die wertvollen Kräuter werden schon seit Jahrhunderten zur Genesung von Krankheiten und zur Stärkung unterschiedlichster Organe eingesetzt. All diese Weisheiten aus der Vergangenheit zeigen, wie bewährt und effektiv die Kräuter sind. Da trinkt man doch gleich noch eine Tasse mehr, oder?

Ich hoffe, dir hat die Geschichte des einzigartigen Tsaahupoo Tees genauso gut gefallen und du möchtest auch in den Genuss der drei wunderbaren Sorten kommen. Diese kannst du bei Marschmellow bestellen. Ich freue mich schon, von deinen Erlebnissen auf der Tee Welle zu hören und schicke dir wohlig-warme Grüße.

Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Marshmellow*

Adventskalender Vegan
Selfcare

Foodist Adventskalender: Vegan und mit ganz viel Liebe gefüllt

Ihr Lieben, es ist schon bald wieder so weit: Dezember! Ihr wisst, wie sehr ich diesen Monat liebe. Und das nicht nur, weil ich Geburtstag habe. Sondern weil ich Weihnachten liebe. Vor allem wegen der wunderschönen Stimmung, die überall spürbar ist. Es ist das Fest der Familie, der Liebe und Gemeinsamkeit. Jedes Jahr wieder genieße ich diese schöne Zeit mit meinen Liebsten. Und ich werde dabei immer wider zum kleinen Kind. Denn ich freue mich immer so sehr darauf und kann es kaum abwarten. Es ist wohl auch keine Überraschung, dass für mich auch eines der Highlights des Dezembers mein geliebter Adventskalender ist!

Und ich bin ehrlich: bei der Wahl meines täglichen Begleiters durch den Dezember bin ich sehr wählerisch. Schon rein aus Prinzip und Inhaltsstoffen scheidet der klassische Schoko- Adventskalender aus. Erstens: viel zu unkreativ. Ich glaube, ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie einen dieser üblichen Adventskalender. Danke Mama!

Veganer Adventskalender: aber macht jeder auch glücklich?

Wie ihr wisst, sind auch viele der geläufigen Kalender nicht vegan. Und sollten sie es doch einmal sein, so bestehen sie quasi nur aus Zucker und Öl. Daher ist das nicht so mein Fall. Und das ist mir ehrlich gesagt auch ein wenig zu langweilig.

Jetzt fragt ihr euch: Aber was sonst? Tja, das habe ich mir vor ein paar Jahren auch gedacht. Meine Mutter ist dann dazu übergegangen Walnüsse, Orangen, Äpfel und Trockenobst in die Türchen zu füllen. Aber irgendwie ist das dann auch irgendwann nicht mehr so ganz das wahre. Doch ich habe nun meinen Traum Adventskalender gefunden und freue mich schon so auf das Türchen Öffnen in diesem Jahr!

Adventskalender-Türchen-3
Jeden Tag gibt es nicht nur wunderschöne Überraschungen sondern auch Check Lists, Inspiration und Rezept Ideen!

Foodist Adventskalender: Vegan, Kreativ und mit viel Liebe gefüllt

Dieses Weihnachten wird besonders. Das weiß ich ganz sicher. Und der beste Vorbote dazu ist der vegane Adventskalender von Foodist. Er ist gefüllt mit wundervollen, sorgfältig ausgewählten, leckeren Geschenken. Die dir jeden Tag bis Weihnachten versüßen werden.

Und wenn das noch nicht wie ein wahr gewordener Traum klingt, dann warte ab. Denn alle Türchen sind sorgfältig und mit ganz viele Liebe vom Foodist Team ausgesucht worden. So kannst du dir sicher sein, dass darunter nur die leckersten und besten Geschenke auf dich warten.

Adventskalender Rezepte
Der Adventskalender kommt mit einem kleinen Heft, in dem ihr mehr Infos und Rezepte finden könnt.

Tu dir selbst etwas Gutes um mehr Liebe in die Welt zu tragen

Weihnachten ist eine Zeit, in der wir zusammen kommen um uns als Gemeinschaft zu feiern und unsere Dankbarkeit zeigen. Und für mich gehört dazu auch, mir selbst etwas gutes zu tun. Als Kind im Herzen weiß ich, dass mein Adventskalender einen großen Beitrag dazu tut, mich voll auf die schönste Zeit des Jahres vorzubereiten. Denn nichts ist schöner als ein Herz voller Freude, Liebe und Dankbarkeit. Für mich bedeutet dies, mir etwas so schönes zu gönnen, jeden Tag ein Türchen zu öffnen und mich über dieses kleine Geschenk zu freuen. Diese Freude kann ich dann umso mehr an meine Liebsten weitergeben und um mehr Gutes in die Welt bringen zu können. Mein Adventskalender ist mein täglicher Begleiter. Und er erinnert mich somit auch stets daran, wie dankbar ich sein kann, dieses Leben genießen zu dürfen.

Jetzt bin ich aber auch gespannt, wie ihr euch diese wunderbare Zeit versüßt. Gibt es ein Weihnachtsritual, das ihr nicht missen möchtet? Oder kennt ihr auch die Vorfreude auf den Adventskalender? Viele von euch hatten mich um meine Empfehlung zu einem gesunden und Veganen Adventskalender gebeten und ich freue mich sehr, dass ich meinen Favoriten mit euch teilen darf. Ihr findet ihn bei Foodist.

Ich drücke euch ganz fest und wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit.

Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Foodist*

adventskalender foodist

Ich kann den Dezember schon gar nicht mehr erwarten!

Nahrungsergänzung
Selfcare

Nahrungsergänzung: Ist es notwendig?

Eine Pflanzliche Ernährung weist dank des unverarbeiteten und vitaminreichen Obst und Gemüses, das der Grundbestandteil ist, eine hohe Dichte an essentiellen Mineralien, Spurenelementen und natürlich Makro- & Mikronährstoffen schon die besten Vorraussetzungen für ein gesundes Leben vor. Doch wie ihr wisst, gibt es natürlich immer Optimierungsmöglichkeit. Und daher sorge ich zusätzlich mit Nahrungsergänzung für meine Gesundheit.

Mir ist es wichtig, dass sämtliche Nährstoffe ein Teil meiner täglichen Ernährung sind. Denn ich möchte keinen Mangel riskieren. Dazu vorweg: eine vegane Ernährung ist nicht der primäre Grund für eine Mangelernährung. Dies kann beispielsweise durch suboptimale Verwertung durch den Körper oder aber durch Nährstoffarme Böden entstehen.

Ausgewogen und doch Nahrungsergänzung?

Meiner Meinung nach sollte man sich nicht nur auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung verlassen. Es gibt Regionen, in denen die Böden über eine bestimmte Mineralstoffarmut verfügen. Das ist keineswegs unnormal oder besorglich, es ist ein natürliches Vorkommnis. Doch der menschliche Organismus benötigt dennoch einige, relevante Nährstoffe, die er andernfalls nicht bekommt. Und daher gehe ich auf Nummer sicher. Hier kommt bei mir Nahrungsergänzung ins Spiel.

Für mich geht es dabei weniger darum in eine übermotivierte und kostspielige Marketingfalle hineinzutappen. Viel mehr verlasse ich mich dabei auf eigene Recherchen, Erfahrungen von Spezialisten und Ergebnisse persönlicher Werte. Ich habe für mich festgestellt, dass es einige Nährstoffe gibt, die mein Körper zusätzlich benötigt. Und daher rate ich jedem, sich über das Thema Nahrungsergänzung zu informieren und Proben durchzuführen um auf der sicheren Seite zu sein.

Meine Lieblinge

Nach vielem Ausprobieren und auch Enttäuschungen habe ich nun meine derzeitig ideale Nahrungsergänzung gefunden. Für mich ist es dabei auch wichtig, dass sämtliche Produkte nicht aus dem Labor kommen und nur Tabletten zu schlucken sind. Ich bevorzuge es, meine Smoothie Bowls mit Gemüse & Superfoodpulvern aufzupimpen. So habe ich schon Grünkohl, Spirulina, Acai, Maca, Rote Beete und allerlei andere gesunden Lebensmittel in meinen Smoothies aber auch Bliss Balls, Muffins und weiterem probiert. Das mag zunächst einmal sehr merkwürdig klingen, schmecken tut es aber immer.

Doch habe ich auch damit festgestellt, dass sich bei mir ein Haufen an Ergänzungsmitteln angesammelt hat und ich quasi jedes Mal Stunden gebraucht habe um alles zusammenzumischen. Das hat mich oft ziemlich viel wertvolle Zeit gekostet, aber aufhören wollte ich damit auch nicht. Und dann bin ich auf meine Lösung gestoßen. Eine all in one Lösung!

All in one für die optimale Nahrungsergänzung

Seit ich die Pulver von Lebenskraft Pur auf meiner täglichen Supplement Liste habe, bin ich mehr als nur glücklich. Denn ich spare damit nicht nur jeden Tag eine Menge Zeit. Sondern gebe meinem Körper eine Rundum Versorgung. Anders als wenn ich einzelne Mittel zur Nahrungsergänzung vermischt habe, sind in diesen Produkten eine Reihe an zusätzlicher Nährstoffe enthalten. So bekomme ich nicht nur mein Grünkohl, Rote Beete, Reishi, Ashwagandha, Spinat und Co, sondern auch Exoten wie Camu Camu, Schisandra oderAmla.

Bio Basis Plus zeichnet sich durch eine einzigartige Kombination an Nährstoffen aus. Diese sind nicht nur vegan und mit Rohkostqualität hergestellt. Sondern auch dank der 40 Nährstoffe ein Super Boost für das gesamte Immunsystem. Es schmeckt eigentlich recht neutral, ein wenig “grün”, aber im Smoothie schmeckt man das Pulver nicht durch.

Supplemente

Grün, Grün, Grün- Gesünder geht nicht

Wir alle sind uns der Vorteile einer gesunden, gemüselästigen Ernährung bewusst. Und dass die grünen Sorten dabei die gesündesten sind, ist auch kein Geheimnis. Daher ist der Grünes Leben Komplex quasi das Powerhouse unter den Superfood Pulvern. Denn er sorgt für Entschlackung und Entsorgung von Giftstoffen im Körper. Dank seiner 14 speziell aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffe fördert er die Verdauung und bringt den Stoffwechsel so richtig in Fahrt.

Dank Alfalfa, Gerstengras, Hafergras, Petersilie, Brokkoli und weiteren Superveggies sorgst du damit für einen guten Säure-Basen Haushalt, der den ganzen Körper ankurbelt.

Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzung für Entspannung

Ihr kennt mich: hochsensibel und ein Steinbock mit Aszendent Skorpion. Das kann nur durch eine ausgeklügelte und ausbalancierte Lebensweise balanciert werden. Und damit ich mit stressigen Phasen und den Herausforderungen und Anforderungen an mich selbst ein wenig besser klar komme, habe ich einen kleinen Helfer, Mental Balance. Diese spezielle Formulierung aus Rosenwurz, Schwarzbohne, Ginko und Cholin sorgt für Ausgeglichenheit, Stressresistenz und innere Ruhe.

Täglich 2 Kapseln werden zur Nahrungsergänzung empfohlen, ich merke bereits, dass eine täglich zu meiner Entspannung beiträgt. Und darauf bin ich insgeheim stolz. Weil das würde ja dann bedeuten, dass ich gar nicht so sensibel bin, oder? Naja, vielleicht gerade weil ich so empfindlich auf alles reagiere wirken sie dennoch schon… Wie auch immer wir es auslegen: sie sind ein treuer Begleiter in meinem Alltag.

Nahrungsergänzung

Ich hoffe, euch hat dieser Einblick in meine Herangehensweise an die Nahrungsergänzung Klarheit verschaffen. Und ich konnte euch ein wenig inspirieren, das Thema nicht auf die leichte Schulter zu legen. Sondern euch selbst etwas gutes zu tun.

Ich freue mich, von euch zu hören und bis ganz bald!

Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Lebenskraft Pur*

Handy in Style
Selfcare

Handy in Style: immer passend zu meiner Stimmung

Unser Handy ist ein täglicher Begleiter. Es vergeht heutzutage kein Ta, an dem wir es nicht bei uns haben. Doch damit einher geht nicht nur, dass sie quasi unser meistgetragenes Accessoire sind, sondern auch eines, das wir individualisieren sollten. Denn inzwischen ist durch den Vormarsch einiger Modelle wie das iPhone eine große Vereinheitlichung entstanden. Und mir geht es nicht selten so, dass ich mein Handy verwechsle… Doch nun ist dies Vergangenheit! Denn der einfachste und stilvollste Trick dafür: ein individuelles Case für dein Handy!

Wie ihr wisst, ist Stil und Kleidung eine meiner liebsten Möglichkeiten meine momentane Stimmung zum Ausdruck zu bringen. Nichts ist für mich ein größerer Energy Boost als mich entsprechend meiner Gefühle, Ziele und meines Zustandes zu kleiden. Und dann mich damit 100% empowered zu fühlen. Gerade in letzter Zeit, in der ich mich viel persönlich entwickelt habe, greife ich zu hellen Farben. Kundalini is rising. Aber lassen wir mal Yoga und Spiritualität zur Seite.

Mein Handy ist abgestimmt auf meine Launen

Ich habe leider viel zu oft das Problem, dass ich mein iPhone mit einem anderen verwechsle oder mir unsicher bin, ob es tatsächlich meines ist. Und es ist auch durchaus schon vorgekommen, dass ich versehentlich das Falsche genommen habe. Das ist ja nun nicht weiter schlimm, aber eben doch nicht gerade toll. Und irgendwie möchte ich auch, dass mein täglicher Begleiter auch auf meine Launen abgestimmt ist.

Denn an manchen Tagen fühle ich mich “bold”. Und habe Lust auf Glitzer und auf das gewisse Extra. Genau für solche Momente habe ich nun die perfekte Hülle. Sie erinnert mich an schwarzen Marmor. Mit einem Hauch Glitzer versehen. Einfach die perfekte Begleitung zu einem Dinner.

Handy in Galaxy

Girly Mood- mein Handy ist mit dabei

Manchmal habe ich einfach Lust darauf, ein richtiges Mädchen zu sein. Mit weißem Kleid, Nagellack und was sonst noch dazu gehört. Und da passt meine pinke Rosen-Hülle ideal dazu. Auch hier ist ein Hauch Marmor und ein Hauch Glitzer mit im Spiel. Die sanften Farben leuchten durch das glänzende Case nur noch mehr. Und wie ihr wisst ist Rosa sowieso eine meiner liebsten Farben. Also ist die Hülle wie für mich gemacht.

Handy Rose

Nude Look: einer meiner Favoriten

Es gibt immer wieder Trends, die quasi schon immer Trend waren. Und nude zählt hier auch dazu. Ich liebe, wie vielseitig und doch niemals langweilig dieser spezielle und doch dezente Ton ist. Meine Terrazzo Hülle ist definitiv einer meiner All-Time Favorites. Ich bin immer wieder fasziniert von dem wunderschönem Muster. Dabei ist es doch unauffällig und passt quasi zu allem.

Und ihr fragt euch nun sicher, wo ich meine Cases her habe. Ich habe sie von Case-App! Dort könnt ihr aus einer Vielzahl von Motiven wählen. Es gibt von Flower Prints, Animal Looks oder schönen Typographien so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Und was noch besser ist: Man kann auch seine eigene Hülle designen! Das heißt: mit eigenem Motiv, eigenen Initialen oder was auch immer du möchtest. Zusätzlich kannst du dann noch entscheiden ob die Hülle glänzend oder matt und dünn oder mit extra Schutz sein soll.

Für mich ist Case-App die perfekte Möglichkeit, meine Kreativität auch bei meinem täglichen Begleiter auszuleben. Aber nun zu euch: Erzählt mir gerne, wie ihr euer Handy auf eure Stimmung anpasst! Vielleicht auch mit einer individuellen Hülle? Ich freue mich schon von euch zu hören!

Eure Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Case-App*

Beauty Favoriten Gemüse
Selfcare

Beauty- Favoriten: Greif zum Gemüse!

Dass Gemüse gesund ist, wissen wir doch alle! Doch nicht nur auf dem Teller oder im Juice können uns die Vitamine, Nährstoffe und Mineralien von innen heraus gesund und schön machen. Die wertvollen Aspekte von Gemüse könnt ihr auch nutzen, um dem Körper von außen zu pflegen und zu stärken. Und jetzt mal ehrlich: Wie cool klingen denn Kürbis Shampoo, Avocado Duschgel und Gurken Frizz- Spray?

Beauty Favoriten Gemüse

Hands on Veggies- Gemüse for the win!

Vor kurzem bin ich auf eine so so coole Entdeckung gestoßen: Eine Reihe an Pflegeprodukten, die aus Bio- Gemüse hergestellt wird. Hands on Veggies heißt mein neuer Lieblings- Fund. Natürlich habe ich mir das genauer angesehen und war sofort Feuer und Flamme: alle Produkte sind tierversuchsfrei, vegan und Bio. Die Tuben werden aus Zuckerrohr anstatt aus Plastik hergestellt und sind so nicht nur Zero Waste, sondern auch Nachhaltig. Dazu kommt noch, dass der Fokus auf heimischen und regionalen Produkten wie Kürbis, Karotte, Grünkohl oder Fenchel liegt. Klar gibt es auch unsere All-Time Favorites Avocado und Bambus, doch der Großteil ist auf Heimische Superfoods ausgerichtet.

Und du findest neben Shampoo, Conditioner, Duschgel und Frizz- Spray auch Deos (auch für Männer!) Body Mousse und Lotion. So könnt ihr euer gesamtes Badezimmer- Schränkchen mit den wunderbaren Produkten ausstatten.

Kürbis fürs Haar

Ich habe das Kürbis Shampoo und den Conditioner als Erstes ausprobiert. Und ihr kennt meine Kürbis Liebe- es ist einfach das allerbeste Gemüse! Daher auch nicht verwunderlich, dass ich es natürlich gleich testen musste. Für mich ist bei der Haarpflege vor allem wichtig, dass die Produkte ohne Silikone oder künstliche Zusatzstoffe pflegen. Denn je unnatürlicher, desto mehr trocknen sie das Haar aus, lassen es spröde werden und entziehen ihm auch Nährstoffe. Doch diese Punkte konnte ich natürlich bei diesen Produkten alle abhaken- da gibt es nichts zu meckern. Auch der Geruch ist einfach ein Traum: es riecht nicht künstlich oder irgendwie aufdringlich nach Gemüse- mehr ein feiner, angenehmer und auch beruhigender Duft.

Nach dem Waschen habe ich auch gleich gemerkt, dass die Kürbis Kollektion nicht umsonst Repair & Care heißt: Sie hält was sie verspricht und nährt das Haar vom Ansatz bis zu den Spitzen ohne es zu beschweren oder es fettig zu machen. Somit ist mal wieder bewiesen: Kürbis ist einfach klasse!

Artischocke für den Body

Was mich auch sehr interessiert hat, war die Firming Body Lotion und das Body Mousse. Ich bin grundsätzlich kein Fan von Hautstraffungs- Quick Fixes, die dann leider doch leere Versprechungen sind. Doch was mich hier so interessiert hat, war die Vitalisierende und Belebende Wirkung in Verbindung mit dem natürlichen Antioxidationsgehalt der Artischocke.

Auch hier fällt auf, dass keine geruchsintensiven Zusatzstoffe eingesetzt werden, sondern ein ganz angenehmer und frischer Duft zu merken ist. Beim Auftragen wirkt die Haut sofort geschmeidig und es fühlt sich an wie ein Frische Kick, der die Durchblutung anregt. Auch von diesen beiden Produkten bin ich überzeugt und kann sie euch nur ans Herz legen.

Nachdem ihr nun unschwer erkennen könnt, dass die Gemüse Pflege bei mir den Qualitätscheck mit Bravour bestanden habt, könnt ihr euch nun selbst überzeugen! Hands on Veggies bietet für jeden Haartyp und jeden Pflegebedarf eine eigene Linie an. Es gibt neben der beiden Linien auch noch eine extra Serie für extra Volumen, welches mit Chili und Litsea die Haare kräftigt und füllt. Oder probiert auch das Grünkohl & Jojoba 2 in 1 Duschgel für empfindliche Haut!

Euren Wünschen sind keine Grenzen gesetzt. Denn für jeden Bedarf findest du das richtige Produkt. Ich freue mich schon, eure Erfahrungen zu hören! Schreibt mir sehr gerne, welche Produkte euch gefallen.

Ich schicke euch liebste Grüße mit Gemüse,

Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Hands on Veggies*

Heal Hörbuch
Selfcare

Currently reading: HEAL

Lesen ist für mich eine so wichtige und wertvolle Form der persönlichen Weiterentwicklung. Bücher sind meine Form von Entspannung, Wissenserweiterung und Inspiration. Doch dabei beschränke ich mich nicht auf die ausgedruckten Versionen, sondern möchte euch heute auch eine weitere meiner Lieblingslese- Methoden vorstellen. Und natürlich, was ich gerade lese und absolut liebe: Heal von Kelly Noonan Gores.

Ihr wisst, was für eine Bedeutung ein natürliches, gesundes Leben für mich hat. Nichts fühlt sich so gut an wie sich im Einklang mit dem eigenen Körper und voller Energie zu fühlen. Doch leben wir in einer Welt der Geschwindigkeit und des steten Wachstums. So nützlich dies in einigen Dingen sein mag, so ungesund ist es auch.

Heal: was unser modernes Leben mit uns anstellt

Heal zeigt uns, wie stark wir von diesem Zeitalter beeinflusst werden. Und welche Faktoren dazu führen können, dass wir uns nicht ganz so wohl fühlen. Noch nie zuvor mussten wir mit so vielen toxischen Einflüssen und Krankheiten kämpfen wie jetzt. Wir werden ständig mit gefährlichen und schadhaften Radikalen und Energien konfrontiert.

Doch der eigentliche Kern des Films und des Buches ist ein anderer. Und zwar wie wir dieses Bewusstsein und das fortschrittliche Wissen uns zunutze machen, um gesund zu werden. Aber auch um dies zu bleiben. Experten aus unterschiedlichen Bereichen zeigen, wie wir es schaffen, unser Leben gesund zu gestalten und zu heilen.

Das besondere an Heal: es sind nicht nur Professoren und Forscher aus der Wissenschaft, sondern Persönlichkeiten wie Joe Dispenza, Deepak Chopra oder Anthony William. Allein diese drei Experten und ihre Weisheiten machen Heal zu einem einzigartigen Wissenspaket.

Die zentrale Message: DU bist dein Heiler

Die Kernaussage aller Experten: wir selbst können uns heilen. Wir besitzen die Kraft um gesund zu werden. Nichts anderes als die Kraft unserer Gedanken und ein natürliches Leben in Harmonie mit der Natur sorgt für die Heilung die wir uns wünschen.

Ich habe mir vor einiger Zeit den Film angesehen und fand ich augenöffnend. Doch das Buch zu hören war noch einmal eindrucksvoller. Die Experten sprechen hier noch einmal selbst. Und das macht es noch einmal einprägsamer.

Heal Hörbuch

Hörbuch: meine neue Lieblings- Lernmethode

Lesen ist für mich eine essentielle Art der Weiterbildung. Denn ich liebe es, zu lesen. Da ich ein sehr wissbegieriger und neugieriger Mensch bin, ist meine Leseliste länger als jede Wunschliste eines Kindes. Und um all diese Bücher auch wirklich lesen zu können, ohne Jahre damit zu verbringen, habe ich eine Lösung gefunden, die mir ermöglicht, das Wissen aufzunehmen und gleichzeitig Dinge zu erledigen. So höre ich während dem Spazieren, unterwegs oder beim Rezepte ausprobieren. Denn ich liebe es, mich so ständig weiterzubilden.

Das beste ist: BookBeat bietet dir eine Flatrate an Hörbüchern. Das heißt: es ist quasi Netflix für Audiobooks. Du kannst unbegrenzt Titel aus allen möglichen Kategorien hören. Neuerscheinungen wie Heal sind dabei natürlich auch darunter. Auch finde ich dabei besonders toll, dass die Hörbücher downloadbar sind und daher von überall gehört werden können. Damit mir auch ganz sicher nie der Hörstoff ausgeht lade ich mir gleich mehrere runter. Dank BookBeat alles kein Problem.

Warum nicht die Zeit unterwegs oder während dem Kochen nutzen um sich fortzubilden? Deshalb sind Hörbücher eine großartige Weise zu wachsen und den Horizont zu erweitern.

Lass mich gerne wissen, was deine Buch-Empfehlung ist. Denn ich freue mich immer über neue Tipps zu Büchern. Und dank BookBeat gibt es nun keine Limits mehr an der Anzahl meiner monatlichen Liste.

Ich schicke dir liebe Grüße und bis bald,

Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit BookBeat*

Hanf Öl Gesichtspflege
Selfcare

Hanf- News! Gesichtspflege mit High- Faktor

Ihr wisst, wie sehr ich das natürliche, pflanzliche und nachhaltige Leben liebe. Diese drei Komponenten sind fester Bestandteil meines Tages. Ich achte bei allen Produkten, die ich täglich verwende und auch mit euch teile, sehr darauf, dass sie mich nicht nur zufrieden machen, sondern auch, dass ich in allen drei Kategorien einen Haken setzen kann. Da ich sehr oft nach meinen liebsten Pflanzen und Allheilmitteln gefragt werde, aber auch welche Pflege ich denn für mein Gesicht verwende, wollte ich den heutigen Artikel dazu nutzen, um die beiden zu verbinden! Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen: heute geht es um das Wundermittel Hanf und weshalb du seine Heilwirkung jetzt auch für deine Gesichtpflege nutzen kannst!

Hanf Öl Gesichtspflege

Warum jeder CBD liebt

Jeder spricht davon: CBD. Das aus Hanf gewonnene Öl ist das neue Wundermittel. Nein, man kann davon nicht high werden, das THC ist inaktiv und sorgt nicht für einen kurzfristigen Kick. CBD führt nicht zu Abhängigkeit und hat auch keine negativen Nebenwirkungen zu Folge. Das Öl kann bei unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt werden: Stress, Schlafstörung, Menstruationsbeschwerden oder Angststörung. Diese sind nur eine kleine Auswahl an Beschwerden, welche durch die Einnahme von Hanf- Öl behandelt werden können. Als sehr sensible und empfindsame Person habe ich schon so oft dank CBD meine Anspannung und auch Schmerzen lindern können.

Aber Hanf bewirkt nicht nur in der Form von CBD Wunder: auch die Blätter, Samen und der Stamm werden verwendet. Die Samen sind sehr proteinreich und schmecken super auf Smoothie Bowls- nur ein kleiner Tipp für das nächstes Breakky. Doch nun habe ich eine weitere, tolle Möglichkeit für Euch, wie die wunderbare Hanfpflanze und vor allem das Öl aus ihren Samen noch eingesetzt werden kann: Als Gesichtspflege!

Hanf- Öl fürs Gesicht? Ja, bitte!

Die ganz neue Pflegelinie von Bio:Végane Skinfood enthalten unser aller Liebling in hochwertiger Bio Qualität. Es wird schonend als kalt gepresstes Öl gewonnen, welches dank der hohen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren die Haut schützt und ihr Feuchtigkeit spendet. Gerade jetzt, wenn es kälter wird, ist es wichtig, die empfindsame Gesichtshaut mit hochwertiger und nährender Pflege zu versorgen. Doch gleichzeitig sollte diese die Haut nicht fettig machen oder die Poren verstopfen. Und genau da kommt die neue Pflegeserie ins Spiel. Durch das Hanf- Samen- Öl pflegst, schützt und regenerierst du empfindliche Stellen und entkräftete Haut.

Hanf Öl Gesichtspflege

Das Hanf- starke Duo besteht aus einem Serum und einer Creme. Das Serum kannst du nach der Reinigung mit einer Waschlotion auf die Haut auftragen. Durch die wohlig duftende und leicht auftragbare Konsistenz stärkt es die Haut und sorgt für Entspannung- ganz in CBD-Manier.

Danach verteilst du die Hanf 24 H Pflege. Diese kann durch die Kombination aus Hanf- Öl, Jojoba- Öl und Mandel- Öl als ein Feuchtigkeitskomplex die Haut intensiv pflegen. Vor allem bei irritierten und gestressten Stellen ist es eine ideale Möglichkeit, um für Feuchtigkeit, Entspannung und Geschmeidigkeit zu sorgen.

Ein hanftastisches Team

Gemeinsam sind die zwei Produkte ein starkes Team. So kannst du nun nicht nur von innen die Vorteile der Wunderpflanze spüren. Ich bin total begeistert und total happy, meine allerliebste Wunderpflanze nun auch im Badezimmer verwenden zu können!

Du findest das Bio Hanf- Öl- Serum und die Bio Hanf 24H Pflege auf Biovegane.com sowie in ausgewählten DM- Märkten in ganz Deutschland.

Ich bin gespannt, wie gut sich deine Haut mit dieser Hanftastischen Pflege anfühlen wird! Berichte mir sehr gerne, wie sie dir gefällt und ob du sie auch so gern magst wie ich!

CeeyouBacksoonDarling!

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Bio:Végane*