Choosing Mindfulness

holistic. female. health.

Der Zunehmende Mond und dein Zyklus

Der Zunehmende Mond und dein Zyklus, das bedeutet die Follikelphase, haben viele Gemeinsamkeiten. Es ist die Phase des Wachstums & Neubeginn.

Der Zunehmende Mond und dein Zyklus, das bedeutet die Follikelphase, haben viele Gemeinsamkeiten.

Zeitpunkt und Merkmale im Zyklus

Der Zunehmende Mond wie auch die Follikelphase sind die zweite Zyklusphase. Beide sind auch eine der beiden länger andauernden Viertel. Denn Neumond und Menstruation, als auch Vollmond und Eisprung sind kürzere Zeitabschnitte im Zyklus. Genau wie der Abnehmende Mond und die Lutealphase dauert diese Zeit länger.

Die Tieflage an Energie vom Neumond und auch der Menstruationsphase steigt nun langsam. Die Hormone beginnen nun, ihre Produktion zu vermehren. Ebenso nimmt die Energie des Mondes in dieser Phase mehr und mehr zu.

Der Zunehmende Mond und dein Zyklus in energetischer Sicht

Durch den Anstieg an Energie zeichnet sich diese Mondphase dadurch aus, dass sie uns ermutigt, ins Handeln zu kommen und Projekte zu beginnen. Wachstum und Entwicklung sind Kernelemente dieser Phase.
Ebenso ist die Follikelphase die Zeit in deinem Zyklus, in der du spürst, wie du mehr und mehr Tatendrang entwickelst und deine Motivation steigt.

Was du vom Zunehmenden Mond für deinen Zyklus lernen kannst

Durch den Aufschwung an Energie ist nun eine ideale Zeit, um eine Idee in die Tat umzusetzen. Oder ein neues Projekt oder Hobby zu starten. Es ist auch sinnvoll, nun eine Umgestaltung vorzunehmen. Und dies kann in deinem inneren sein, kann aber ebenso deine Wohnung oder dein Garten sein.

Der Zunehmende Mond und dein Zyklus, das bedeutet die Follikelphase, haben viele Gemeinsamkeiten. Es ist die Phase des Wachstums & Neubeginn.
Was ist, wenn dein Zyklus nicht mit dem Mondzyklus synchronisiert ist?

Du siehst, dass viele Merkmale des Zunehmenden Monds und der Follikelphase sich ähneln. Doch durch Einflüsse wie Stress, Ernährung, Bewegung und auch die Lichtverhältnisse in der Nacht in deinem Schlafzimmer können sich die Phasen deines Zyklus verschieben. Das ist auch im ersten Moment nicht besorgniserregend. Doch es gibt einiges, was du tun kannst, um die natürlichen Rhythmen in dir mit denen des Mondes zu verbinden. Diesem Thema werde ich einen eigenen Beitrag widmen.

Eine Maßnahme, die du unabhängig von deinem Biorhythmus tun kannst, ist die frische Energie des Zunehmenden Mondes für dich zu nutzen. Starte mit einer Vision, die du gern erschaffen möchtest. Bring Ordnung ins Chaos und erlaube frischen Wind in alle Bereiche deines Lebens zu wehen.