Journey

Be the energy – and wear it!

I am a fond believer in affirmations and the power of words. If there is one thing that I have learned over the past years, it is that whatever you feed your mind with, think and speak about is what becomes your reality.

So making sure that I focus on positive mantras as well as reminding myself of the impact my words- whether spoken or internal- is a key factor of my daily practice.

Just as important as it is for me to step onto my yoga mat every morning, I also make sure to fill my mind with affirmations and words that inspire and uplift me.

My most favourite and newest way of reminding myself of what truly moves the needle for me is through wearing my brand-new sustainable activewear set of the “Mantra Collection” by BUESPARK.

Your Intention matters- off and on the mat

Stepping on your mat and setting an intention for your practice is one thing.

But wearing your affirmation on your yoga outfit is another.

The new Mantra collection comes with three beautiful sayings that will inspire, guide and accompany you on any path you are on.

I am wearing the “Be the energy you want to attract” outfit in “Mangrove”. Not only is this turquoise an absolute stunning color with an elegant shiny touch to it, it is also a calming tone which will ground as well as uplift you at the same time.

Make an impact and send out positive energy- on your mat

Made out of recycled nylon from PRET bottles and old fishing nets, this collection does not only look and feel good.

By supporting ocean clean-up and helping find a solution for one of the ocean’s biggest pollutions, this collection also does good.

And even better: 10% of every purchase will be donated to teach mindfulness to underserved school children.

Being the energy you want to attract taken to a full new level!

For me, yoga is more than just a physical practice. It combines so much more. The breath, the energy, the intention, the lessons learned, the experiences made, the sensations, the progress made, the insights… all this is a part of what really happens when you step on your mat and dedicate yourself to the practice.

By choosing yoga wear that not only serves us in reminding ourselves about the power that lies within us, but that also gives back to the planet is a big step- which will pay off tenfold.

And always remember: The energy you send out shapes the energy you attract.

So take a moment and reflect: what is it you want to receive? And what is it you can give to bring more of that into your life?

Sending you so much love,

Nicola

Achtsamkeit Planer
Journey

Achtsamkeit im Alltag- was mir dabei hilft & wie es zu einer Routine wird

Ihr wisst, Achtsamkeit ist mein Ding. Klar, sonst hätte ich ja nicht diesen Namen gewählt! Doch selbst ich lebe nicht in einer Blase aus Räucherstäbchenduft. Mein Alltag ist durchaus auch eine Herausforderung, in dem nicht immer Achtsamkeit, Entspannung und innere Ruhe herrscht. Doch das ist voll ok. Und menschlich. Für mich ist es entscheidend, mich stets daran zu erinnern, was mich wirklich an mein Ziel bringt. Dafür in mich zu gehen und Anspannung loszulassen ist natürlich eine wichtige Routine. Und diese macht den Unterschied.

Jetzt fragt ihr euch sicher: “Aber wie soll das gehen? Mein Alltag lässt mir gar keine Zeit täglich stundenlang Yoga zu machen, zu meditieren und zu Journalen.” Seid beruhigt, denn das ist in meinen Augen auch gar nicht nötig. Achtsamkeit beginnt dort, wo wir in uns gehen, unsere innere Welt analysieren und darauf Acht geben, auf unsere Intuition zu hören.

Warum Achtsamkeit zu einer Routine werden sollte

Irgendwie ist uns zwar bewusst, dass Achtsamkeit etwas Gutes ist. Doch warum genau? Und weshalb reicht es nicht, wenn wir ab und zu darauf achten? Ich versuche mich einmal kurz und knapp zu halten. Achtsamkeit im Alltag kann uns dabei helfen, unsere täglichen Aufgaben effektiver und mit einem geringeren Stresslevel zu bewältigen. Aber es dafür mit positiverer Einstellung anzugehen. Soweit die Kurzfassung. Wenn wir uns das mal genauer ansehen, dann erkennen wir, dass eine achtsame Lebensweise uns nicht nur entspannter durchs Leben gehen lässt. Sie hilft uns auch dabei produktiver, fokussierter und mit mehr gezielt eingesetzter Energie unsere To Dos abzuarbeiten und auch neues zu Lernen.

Und dabei ist noch hinzuzufügen, dass uns dies auch glücklicher macht. Denn nehmen wir uns und unsere Umwelt ganz bewusst wahr, so stellen wir früh fest, was uns gut tut und was nicht. Dies ist besonders nützlich, um neue Gewohnheiten in unseren Alltag zu integrieren oder alte Marotten loszuwerden.

Achtsamkeit im Alltag

Achtsamkeits- Tagesplaner

Ihr kennt mich, ich bin ein sehr großer Fan von Kalendern. Nichts hilft mir besser meinen Tag zu strukturieren als ein ordentlich geführter Planer. Hier habe ich euch bereits meine liebsten 2020 Kalender vorgestellt. Und nun habe ich einen weiteren Liebling in meiner Sammlung. Es ist der Achtsamkeits- Tagesplaner von Jo & Judy. Nicht nur optisch ist er ein absolutes Schmuckstück. Obwohl er auch schon dort glänzt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Die golden schimmernde Schrift, die Gingko Blätter und das einzigartige Türkis- Grün versinnbildlichen für mich: Ruhe, Ausgeglichenheit und positive Energie. Und jedes Mal, wenn ich ihn ansehe werde ich daran erinnert: “Always find time for the things that make you feel happy”. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Achtsam Journaling

Aber neben der Optik zählen ja bekanntlich die inneren Werte. Und die stimmen beim Achtsamkeits- Tagesplaner zu 100%. Denn dort erwarten dich ganz viel Liebe zum Detail, stundengenaue Planungsmöglichkeiten, aber auch praktische und durchdachte Gedankenstützen. Solltest du beispielsweise zur Fraktion: “Ich möchte mehr Wasser trinken” gehören, dann musst du dir darüber keinen Kopf mehr machen. Daran erinnert dich ab sofort der Kalender. Aber du findest neben den Organisatorischen Tools auch ganz viel Platz um Gedanken zu sortieren, deine Achtsamkeit zu trainieren und um deiner Seele freien Lauf zu lassen.

100 Tage Achtsamkeit – tägliches Mentaltraining

Da wir ja bereits wissen, wie wichtig es ist, Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren, ist es nur eine logische Schlussfolgerung, dass wir uns eine gesunde Routine aufbauen. Dafür bedarf es aber natürlich auch ein wenig Übung und konsistentes Arbeiten daran. Klar ist es nicht leicht, eine neue Gewohnheit zu festigen. Vor allem, wenn es etwas ist, das von uns viel Konzentration und Energie fordert. Doch auch hier habe ich etwas tolles für euch. Der 100- Tage- Achtsamkeitskalender von Jo & Judy ist das perfekte Hilfsmittel um deine Routinen aufzubauen.

Achtsam Diary

Denn dieser beinhaltet jeden Tag eine kleine Übung, die dich dabei unterstützt, Achtsamkeit in dein Leben zu bringen. So findest du dort kleine Gedankenanstöße, die dich dazu animieren über deinen Tag nachzudenken. So wirst du nach deinem Traum, einem schönem Moment oder deinem aktuellen Gefühlsstand gefragt. Das tolle daran: jeden Tag gibt es eine neue, manchmal sogar unerwartete Frage. Ich finde es besonders spannend, über etwas nachzudenken, worauf ich so noch gar nicht geachtet habe oder das vielleicht erst einmal ungewohnt klingt. Aber oft sind es genau diese Fragen, die uns bewusst machen, was wir eigentlich alles wahrnehmen und was nicht.

Achtsamkeit Journal

Ich sehe den 100- Tage- Achtsamkeitskalender als eine wundervolle Ergänzung zum Tagesplaner. Denn die beiden können sich nicht gegenseitig ersetzen, sorgen vielmehr für unterschiedliche Arten der Achtsamkeit. Doch gemeinsam helfen sie dir dabei, deinen Alltag positiver, mit mehr (Selbst-) Achtung und auch Effizienz zu leben.

Wie wir den Alltag trotz unerwarteten Hindernissen und Hürden dennoch achtsam leben können

Mir ist natürlich voll und ganz bewusst, dass es Momente, oder auch Tage gibt, an denen es mit der Achtsamkeit nicht so recht klappen mag. Denn zum Beispiel gibt es immer Situationen, in denen wir uns gestresst, in Sorge oder von Gedanken getrieben fühlen. Doch anstatt sich davon in eine Negativspirale ziehen zu lassen, ist es genau dann wichtig, die richtigen Strategien und auch Hilfsmittel an der Hand zu haben. Und ich habe festgestellt, dass mir das Aufschreiben dabei einfach immer extrem hilft.

Wenn ich das Gefühl habe, überfordert zu sein oder unter Strom zu stehen, dann greife ich zu meinem Journal und lasse meinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf. Und ganz oft stelle ich fest, dass aus der Verworrenheit auch Inspiration und Gedankenblitze entstehen können. Weil oftmals sorgt dieser Zustand von höherer Leistungsfähigkeit, den wir durch bewusste Entspannung erleben, in Kombination mit einem Problem, an dem wir gerade arbeiten, für den nötigen Funken. Und wenn dann dieser Funke erst einmal auf dem Papier niedergeschrieben ist, können wir ihn uns auch zunutze machen.

Somit wird deutlich: Achtsamkeit ist nicht nur ein angenehmer Zustand, der uns beim Entspannen hilft. Stattdessen ist er viel mehr. Er ist eine Möglichkeit, uns zu entfalten und über uns selbst hinaus zu wachsen. Und sich dabei die richtigen Tools und Helfer an die Seite zu holen ist für mich die beste und schönste Weise, diesen spannenden und lehrreichen Weg zu gehen.

Ich bin schon sehr gespannt zu hören wie ihr Achtsamkeit in euren Alltag integriert und was euch dabei unterstützt. Und vor allem: Wie euch die beiden wundervollen Planer gefallen!

Ich wünsche euch jetzt erst einmal wunderschöne, entspannte und achtsame Momente mit ganz viel Liebe!

Eure Nicola

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Jo & Judy*

Homemade Almond Milk Recipe
Recipes

Homemade almond milk- zero waste

I love to prepare my meals as much as possible. With that I don’t just refer to cooking by myself. But also to producing my own milk. The great thing is that this is not only much cheaper than buying almond milk, soy milk, oat milk or the like. And not only that, but it is also Zero Waste and you can adjust it to your taste.

Why I make my own almond milk

As already mentioned, I am an absolute fan of homemade products. I’m absolutely aware that it’s not about making everything from scratch. That is often not possible or too complex… Unfortunately. Although having a mango tree would be so amazing!

I rather want to focus on doing what is possible for me and not only saving money and resources with this, but also preparing something quick and easy.

And that definitely includes my almond milk! When I started making it myself, I was more than amazed at how fast it is done and how good it tastes! And what’s even more amazing: far too often there are additives in bought milk that are supposed to make the product more durable, creamier or something else. But these are all by-products that we can simply remove from our diet when we start making the products ourselves. And that’s exactly why I love my almond milk so much.

homemade almond milk in a glass

Ingredients

  • 300 ml water
  • 1 tbsp almond butter
  • depending on your taste: vanilla, cinnamon, 2 dates, beetroot powder or so many more possibilities to get creative

Preparation

  • add the water, almond butter and the spices into your blender
  • mix it up
  • pour the liquid into a jar
  • enjoy it fresh, in your granola or for recipes

How you can use the almond milk

The great thing about almond milk is that you can use it for EVERYTHING: smoothies, muffins and even savoury ones! Try it and let me know how you like it.

Have a beautiful day,

Nicola

Making Changes with every sip Closca Design
Journey

Making changes with every sip – my Closca Bottles “Wave” edition

If you know me, you have already heard of my love for tea, chai or matcha latte, hot cocoa, lemon water and basically any healthy drink out there. Having a warming cup of tea- well, mostly it is a whole mug cause I drink a lot- is my every day ritual. For me, there is nothing more soothing and comforting than starting my day with a big warm cup. Even though the weather changes and seasons come and go, my habit stays the same. No matter if it is 30 degree out or minus 10, I keep on enjoying it.

I also find that for my overall body and my digestion in specific, it thrives off of getting more warming liquids in than just room temperature or even cooled drinks. I do drink regular water as well, don’t get me wrong. I just tend to feel my best with more warming drinks.

But as I already mentioned, a cup never seems to be enough. And more so: if I am on the go, I prefer to have a drink with me instead of hoping that I will find a place where I will purchase a tea or hot water… That just doesn’t make sense for me. And more so: the pollution which comes with getting a drink from a café to go is for sure nothing I want to support.

Did you know that 1,500 plastic bottles are thrown away every second?

This number is just crazy. And this does not even include all single-use coffee & teacups. The sad story is: not even 10% of that will be recycled. Imagine the amount of plastic which is being produced every single day. In just around 30 years our oceans will be containing more plastic than fish… And this amount will not be reduced any time soon if we do not all act differently.

It is more than about time to make a change. This is why I have started to find a solution that not only needs my wish for enjoying my warm drink (on the go, on the mat, at home, or basically anywhere). But also is a way that for one does not harm our environment by adding to the pollution, and instead inspires and creates changes one sip at a time. My contribution: Using my new Closca Design reusable, stainless steel bottles.

changes in our daily habits can help save our planet! I stopped using plastic bottles and love my Closca reusable bottles for hot and cold drinks.

Save the planet whilst getting your liquids in

Caring for the environment has been a topic which accompanies me for a long time already. I am always happy to find new ways to make a positive impact on this earth. But when this also includes upgrades to my own habits and even enhances my whole life, I am totally in it!

My Closca Design stainless steel bottles are my most favourite addition to the “Saving the Environment and Improving my Own Life” list. The bottles not only look amazing, but they do really create changes.

First off, let me tell you about their unique design. The patented silicone strap allows you to attach your bottle to your backpack when you are on the go. Having your hands free without having to carry your bottle makes life so much easier, I can confirm for sure. And the next amazing and innovative feature that comes along with these beautiful bottles is that with the Closca Water App you can find the nearest water refill station to up your liquid intake on the go. More than 250.000 points worldwide are available to this day.

Your decisions create changes, you decide where and how!

The Closca Bottles – Wave edition come in six different colors to choose from. And more so: with your decision you not only decide on the style you want to enjoy your water or tea from, but you also make a statement which ecological project you want to support. Each one of the “Places to Be” series has a different topic it raises awareness for. I have decided on making a statement for our beautiful rainforests as well as the biggest desert on this planet. The AMAZONIA bottle comes in a lush jungle green, whilst the SAHARA bottle’s sandy color reminds me of hot desert days. They not only complement each other perfectly with their aesthetic, but also allow me to really make a positive change and protecting our environment whilst also adding a beautiful twist into my habits and routines.

Keep it cool- or hot!

All bottles in the Closca Design Wave edition are BPA free and made from stainless steel. You will be able to enjoy your drinks cold for up to 24 hours or warm for 12 hours. The outer coating is made from silicone and as mentioned comes with a wrap- around flap which allows you to attach the bottle to your bag, bike or anything alike.

Now it is possible to enjoy your favourite drink on the go or at home in style and also making changes whilst doing so!

Let’s create a positive impact with every sip!

All my love to you,

Nicola